SEO-Maßnahmen – Traffic auf die Nischenseite bringen (6. Statusbericht)

In meinem Nischenseiten-Experiment bin ich immer noch beim Schritt 3 (Erstelle deine Nischenseite, siehe Nischenseiten-Infografik). Parallel habe ich jedoch bereits mit dem nächsten Schritt begonnen, um Traffic zu generieren.

Bringe Traffic auf deine Seite

Bringe Traffic auf deine Seite

Im 4. Schritt meiner Infografik geht es darum die Nischenseite bei der Google-Suche nach bestimmten Keywords auf die erste Seite (im besten Fall auf den 1. Platz) zu bringen. Denn nur, wenn man gefunden wird, erhält man Besucher. Ein Bruchteil davon klickt dann evtl. auf Werbung, wodurch Geld verdient wird.

Suchmaschinenoptimierung (SEO) durchführen

Die kostenlose Variante, die „nur“ Arbeitszeit verschlingt, ist die Optimierung für Suchmaschinen (engl. Search Engine Optimization). Dabei geht es um die Optimierung der Seite an sich (= Onpage-Faktoren) und um den Backlinkaufbau (= Offpage-Faktoren).

Optimierung der Seite (Onpage-Faktoren)

  • eine gute interne Verlinkung (z. B. durch Breadcrumbs, Sitemap)
  • relevanter Inhalt (Optimierung auf 1 Keyword/-Kombination pro Seite)
  • gute HTML-Struktur (Überschriften richtig nutzen)
  • individuelle Meta-Angaben (Description, Title = Wichtiges steht am Anfang)
  • sprechende HTML-Dateinamen (evtl. mod_rewrite nutzen für Umschreibung)

Um die meisten Onpage-Faktoren muss ich mich nicht explizit kümmern, da die Arbeit der Nischenseiten-Generator übernimmt.

Offpage-Faktoren

  • Backlinks von möglichst unterschiedlichen Quellen (Themenrelevanz, do-/nofollow Links, unterschiedliche Linktexte )
  • Erwähnungen auf anderen Seiten (Citations) erhalten
  • soziale Signale nutzen (Facebook Fanpage, Twitter, usw.)

Am wichtigstens ist der Backlinkaufbau. Dazu hat Sebastian von bonek.de einen guten Blogbeitrag verfasst.

Mein Backlinkaufbau

Ausgehend von Sebastians 10-Stufen-Backlinkaufbau habe ich mir meinen eigenen Backlinkaufbau überlegt, der aus folgenden Schritten besteht.

1. Webverzeichnisse-Links (max. 20)

Hierbei handelt es sich um Webverzeichnisse, die einen dofollow-Link vergeben. Es geht darum, dass die Nischenseite bei Google indiziert wird.
2. Social-Bookmarking-Links (max. 15)
Diese Links sind ebenfalls für die Indizierung der Nischenseite gedacht und lediglich dazu da überhaupt in den Top 100 aufzutauchen.
3. SERP-Links
Bei den SERP-Links (SERP = Search Enginge Result Page) untersuche ich für die Top-10-Suchergebnisse zu einem Keyword deren Backlinks. Dazu nutze ich mein kostenloses Backlinktool, welches auf der seokickss API beruht. Dann ordne ich die Backlinks nach DomainRank (absteigend) und Top-10-Position (aufsteigend). Anschließend schaue ich mir jeden Backlink an und prüfe, um es dort die Möglichkeit gibt einen Verweis für meine Nischenseite zu hinterlassen (z. B. Blogkommentar, Eintrag).
Die beiden ersten Backlinktypen werden eher für die Aufnahme in die Suchmaschinen benötigt, sind die SERP-Links (hoffentlich) für gute Rankings verwantwortlich.

Alle eingetragenen Links verwalte ich in einem Numbers-Dokument in einzelnen Tabellen. Dazu lege ich zu jeder Nischenseite ein eigenes Blatt an, was wiederum die Tabellen enthält. So kann man für neue Projekte einfach das Blatt kopieren.

Nächste Woche wird’s keinen Statusbericht geben, da ich im Urlaub bin. Den nächsten Statusbericht mit hoffentlich guten Rankings und einem kleinen Zwischenergebnis gibt’s dann am 24.09.

2 Gedanken zu „SEO-Maßnahmen – Traffic auf die Nischenseite bringen (6. Statusbericht)“

  1. Hallo Andreas!

    Zu erst: Schönes neues Theme, gefällt mir sehr gut. 🙂
    Nur die SocialBar ist bei mir „abgeschnitten“. (Firefox)

    Ansonsten schön zu sehen, dass dein Projekt jetzt in die heiße Phase kommt. Ich bin weiter gespannt wie sich das entwickeln wird.

    Dein Backlink-Tool schau ich mir jetzt an.

    Viele grüße,
    Ralf

    1. Hi Ralf,

      ja das Design basiert auf Bootstrap (von Twitter). Wovon ich begeistert bin und auch zukünftig noch ein paar Artikel veröffentlichen will, weil man damit einfach coole Designs hinbekommt.
      Danke für den Tipp mit der Sharebar, werde mir das mal anschauen.

      Bin auch gespannt, wie sich deine Pfannen-Seiten entwickeln 😉

      Bin aktuell auch dabei das Backlink-Tool zu erweitern (lokal verwende ich bereits eine erweiterte Version, um die SERP-Links einfacher auszulesen).

      Viele Grüße

      Andreas

Kommentare sind geschlossen.