Nebenverdienst trotz Urlaub – Das Internet macht’s möglich

Nach längerer Pause und dem kleinen Beitrag zu nützlichen Onlinetools zum letzten Webmasterfriday wird’s ab dieser Woche wieder mehr Beiträge geben.In meinem 2 wöchigen Urlaub hatte ich nur sehr rudimentär Internetzugriff über den tollen Simyo Tarif (EU Internet Packet 50). Neben dem obligatorischen E-Mail-Check blieb da wenig Traffic, um irgendwelche Änderungen z. B. per FTP durchzuführen. Meine Seiten liefen also 2 Wochen ohne ein Update.

Was passierte?

Ehrlich gesagt war ich mir unsicher, ob meine Seiten so ganz ohne Pflege funktionieren würden. Ein Blick in die Statistiken nach dem Urlaub überraschte mich jedoch. Alles lief während meiner Abwesenheit normal weiter. D. h. in den 2 Wochen Urlaub habe ich mit meinen Nischenseiten und anderen Internetprojekten genauso viel Geld verdient, wie in Zeiten, wo ich jeden Tag etwas an den Seiten mache.

Das Fazit:

Ok, ist ja schön, dass alles so auch ohne Arbeit läuft. Natürlich muss man auch beachten, dass es keinen Havariefall (z. B. Serverausfall) o.ä. gab, was ein manuelles Eingreifen erfordert hätte. Ein wichtiges Fazit kann ich aber für mich und meine weitere Arbeitsweise ziehen:

„Kümmere dich hauptsächlich um neue Projekte anstatt ständig an (gut) eingeführten Webseiten Änderungen vorzunehmen.“

Sicherlich sind immer wieder Anpassungen bei deinen Webseiten notwendig, sei es die Einbindung neuer Werbemittel oder das Hinzufügen neuer Beiträge. Aber das Hauptaugenmerk sollte bei die Erstellung neuer Projekte liegen. Denn nur wer verschiedene Standbeine (thematisch unterschiedliche Projekte) hat, kann das Risiko von Ausfällen verringern.

Arbeiten am E-Book „Geld verdienen mit Gratis-SMS“

Zu meinen aktuellen Projekten gehört nebem dem Nischenseiten-Generator (NSG) auch die Erstellung eines E-Books zum Thema, mit dem ich mich am besten auskenne: Geld verdienen mit Gratis-SMS
Im Urlaub hatte ich genügend Zeit um die Inhalte für mein E-Book zu Papier zu bringen. Ganz klassisch habe ich wie zu Schulzeiten beim Diktat schreiben alles zunächst auf einem 4A-Block vorgeschrieben und bin nun dabei alles in Word zu übertragen. Danach wird noch alles in eine schöne Form gebracht und im Juni ist dann hoffentlich alles zur Veröffentlichung fertig. CatMoney Fan’s (Facebook) erhalten natürlich als Erste bescheid.

2 Gedanken zu „Nebenverdienst trotz Urlaub – Das Internet macht’s möglich“

  1. Hey Andreas,

    schöne kleine Geschichte! Die frage ist nur, ob die Nischenseiten auch länger als 2 Wochen ohne irgendwelche Optimierungen überleben können?

    Gruß
    Vladislav

    P.S.: Bin auf dein eBook gespannt! 🙂

    1. Eine richtig aufgebaute Nischenseiten sollte eigentlich auch länger ohne große Optimierungen überlegen, soll ja ein Passiveinkommen sein.
      Natürlich bin ich auch ständig dabei da und dort Verbesserungen vorzunehmen etc. 😉

      Aber für 2 Wochen Urlaub hat’s allemal gereicht 🙂

Kommentare sind geschlossen.