Kostenlose Homepage ohne Werbung mit PHP

Im vorletzten Artikel habe ich erklärt, wie man sich bei npage eine kostenlose Homepage bauen kann. Der Artikel ist für Beginner gedacht, die erst einmal „reinschnuppern“ wollen ins Thema „Eigene Homepage“.
Aber für Leute die etwas professioneller auftreten wollen sind die Werbeeinblendungen und vor allem die Popups, durch die der Service finanziert wird, sehr störend und eher kontraproduktiv.

Daher entschied ich mich heute einen weiteren kostenlosen Webhosting- Service vorzustellen, bei dem keine Werbung eingeblendet wird 🙂 Ja soetwas gibt es auch, man muss nur etwas Suchen. Dieser Artikel richtet sich eher an die Fortgeschrittene- Zielgruppe, da man hier schon mit HTML, FTP-Upload umgehen können sollte.

Kostenlose Homepage ohne Werbung dafür mit PHP:

Das bietet der Webhosting Anbieter www.bplaced.net.
Die Features haben es in sich:

  • PHP 5 Unterstützung
  • bis zu 8 MySQL- Datenbanken inkl. phpMyAdmin Zugriff
  • bis zu 20 eigene Domains aufschaltbar
  • keine Begrenzung bei Dateitypen (alles hochladbar)
  • unbegrenzter Traffic
  • Upload der Dateien via FTP- Client

Der einzige Nachteil zumindest für Beginner, die bisher noch keine eigene Homepage gebaut haben, ist dass es kein Editor gibt wo man seine Seite praktisch ohne Programmierkenntnisse erstellen kann. Dafür musst die den HTML- Syntax verstehen um Seiten selbst programmieren zu können. Dazu gibt es aber einen separaten Beitrag.

1. Die Anmeldung bei bplaced.net:

Bei bplaced kannst du wählen zwischen den Paketen „free style“ und „free style plus“. Die Pakete unterschieden sich beim Webspace (1GB vs 2GB) und der Anzahl der Zugänge.
Da ich denke für die meisten Seiten genügt 1GB Speicherplatz würde ich jedem das erste Paket „free style“ empfehlen, dafür hat man dort 8 statt 2 MySQL- Datenbanken.

Wichtig: Im nächsten Schritt wählt man einen Benutzernamen. Dabei sollte man darauf achten etwas Aussagekräftiges zu finden, da der Benutzername später die Subdomain (benutzername.bplaced.net) bildet. Möchte man ohnehin eine eigene Domain bei bplaced aufschalten ist das natürlich weniger relevant.

Danach muss man weitere Daten wie Passwort und E-Mail-Adresse angeben. Nach wenigen Sekunden kommt die E-Mail mit dem Bestätigungs- Link an. Diesen Link muss man anklicken und schon kann man sich in seinen Account einloggen.

2. Dateien hochladen:

Um Dateien bei bplaced hochzuladen, benötigst du einen FTP- Client, dass ist ein kleines Programm, welches du auf deinen PC laden kannst. Damit kannst du eine Verbindung zu deinem Webspace bei z. B. bplaced aufbauen und Dateien hochladen.
Ein weit verbreiteter FTP- Client, den ich empfehlen kann, ist FileZilla. Die Benutzung ist ähnlich wie beim Windows Explorer, also recht leicht erlernbar.
Ist dir die Benutzung von Filezilla zu schwierig oder möchtest du kein Extra- Programm auf deinem PC installieren, dann kannst du auch sog. WebFTP- Anbieter (z. B. WebFTP.de). Der große Nachteil bei dieser Variante ist aber, dass meine seine Zugangsdaten  einer fremden Website gibt. Was dort damit passiert, ist unklar. Ich würde daher Jedem raten sich Filezilla oder einen anderen FTP- Client herunterzuladen und zu nutzen.
Ich empfehle außerdem bei der Verwendung von FTP- Clients grundsätzlich keine Passwörter zu speichern. (bei Filezilla wählt man dazu einfach bei Verbindungsart: „Nach Passwort fragen„).

FTP- Zugangsdaten für bplaced:
Host: BENUTZERNAME.bplaced.net
User: BENUTZERNAME
Passwort: Dein Passwort

Das Webverzeichnis deiner Homepage ist das Hauptverzeichnis (/). Dort kann man z. B. eine index.html hochladen, die dann angezeigt wird, wenn deine Homepage aufgerufen wird.

3. Website aufrufen

Wer jetzt seine Homepage unter http://BENUTZERNAME.bplaced.net aufruft, sieht unter Umständen statt der hochgeladenen Datei nur eine Werbeanzeige. In diesem Fall  heißt es einfach Abwarten und Tee trinken 🙂 Es dauert einige Minuten bis die Subdomain erreichbar ist. Bei mir war nach 15 Minuten alles erreichbar.

4. Weitere Features

Bis jetzt habe ich nur die grundlegenden Funktionen von bplaced beschrieben. Aber wer möchtet und Ahnung hat, kann kinderleocht MySQL oder PostgrSQL- Datenbank anlegen und per phpMyAdmin verwalten.

Zu guter Letzt rundet die Möglichkeit bis zu 20 eigene Domains aufzuschalten das Angebot von bplaced ab. Wie das genau funktioniert, möchte ich aber in einem separaten Artikel verraten.

Deine Meinung?

Welche Erfahrungen hast du schon mit bplaced oder einem anderen kostenlosen und ggf. werbefreien Webspace- Anbieter gemacht?

3 Gedanken zu „Kostenlose Homepage ohne Werbung mit PHP“

  1. Ich bin schon etwas länger auf Bplaced vertreten und kann diesen Anbieter nur empfehlen. Dafür das es ein Freehoster ist muss ich erwähnen das der Support lobenswert, sachlich und auch schnell ist.

  2. Hab ein Mini-Projekt bei bplaced liegen und eine Domain aufgeschaltet. Soweit alles ganz überschaubar und gut dokumentiert. (CNAME etc.)

    Leider ist die Seite zu Stoßzeiten ziemlich langsam und einige Plugins (WordPress) lassen sich nicht ohne Weiteres in Betrieb nehmen. :/

    Aber insgesamt kann man nicht meckern – schließlich ist alles kostenlos. 🙂

    Andere Anbieter wie kilu oder HostingSociety sind aber auch einen Blick wert. Hier kann ich jedoch nichts zur Erreichbarkeit sagen …

    Grüße,
    Ralf

Kommentare sind geschlossen.