Eigene Nischenseite aufbauen ohne Programmierkenntnisse

Ich freue mitzuteilen, dass es bald für Jedermann möglich ist, eine eigene Nischenseite zum Geld verdienen ohne Programmierkenntnisse aufzubauen. Mein ganzes Wissen für eine optimale suchmaschinenoptimierte Website habe ich in meine Software, den Nischenseiten-Generator (NSG) gesteckt. Es wird zukünftig 2 Versionen des NSG geben, deren Funktionsumfang ich kurz erläutern möchte.

NSG Basic

Die 1. Version heißt „NSG Basic“ und ermöglicht den Nischenseiten-Generator für eine Domain zu nutzen.

Folgender Funktionsumfang ist in der Basic-Version enthalten:

  • eigene Seiten anlegen (für den Inhalt der Website)
  • Produkte verwalten (z. B. für Produktreviews)
  • anpassbare Navigation für jede Seite (einfach per Maus & Drag&Drop)
  • Bilder hochladen und in Seiten/Produkten nutzen
  • inkl. Bildergalerie (für optimale Darstellung in Google Bildersuche)
  • Werbung bequem einbinden (eigene Affiliatelinks oder Google Adsense)
  • alle erzeugten Seiten liegen als HTML-Dateien vor (=schnelle Ladezeit)
  • alle Dateien automatisch suchmaschinenoptimiert (z. B. angepasster Dateiname)
  • automatisches Verstecken von Affiliatelinks
  • Kopf- und Fussbereich beliebig editierbar (inkl. eigenem Header-Logo)
  • einfaches Ändern des Seiten-Designs durch Template-Switcher
  • eigene Designs problemlos integrierbar
  • automatische Updates neuer NSG-Versionen
  • umfangreiche zusätzliche Einstellungen für Profis

Die „NSG Basic“-Version ist insbesondere für Diejenigen geeignet, die an das Thema „Nischenseiten & Geld verdienen“ herantasten und zunächst nur 1 Domain aufbauen wollen. Die Bedienung erfolt intuitiv mit Editoren (ähnlich wie bei Word / OpenOffice) oder mit der Maus.

Der Nischenseiten-Generator setzt bereits viele wichtige Punkte einer optimalen suchmaschinenoptimierten Seite um (z. B. optimierte Dateinamen). Der Nutzer muss sich darüber keine Gedanken machen, sondern kann sich 100% um die Erstellung des Inhalts kümmern.

Alle zukünftigen Erweiterungen des NSG werden durch die automatische Updatefunktion bequem heruntergeladen und automatisch installiert. Die Nischen-Website ist jedoch zu jeder Zeit (auch während eines Updates) erreichbar, denn alle Inhaltsseiten werden als HTML-Dateien exportiert.

NSG Advanced

  • alle Features der „NSG Basic“-Version
  • zusätzlich:
  • Verwaltung mehrere Domains mit einer NSG-Installation
  • Domains können auf verschiedenen Webhosting-Paketen liegen (ideal für SEO)
  • automatische Hochladen aller Dateien einer Domain zum jeweiligen Hosting-Account

Für Profis und User, die gern mehrere Websites mit einer Software verwalten möchten, ist die „NSG Advanced“-Version die richtige Wahl. Sie beinhaltet natürlich alle Funktion der Basic-Version. Zusätzlich können damit aber mehrere Domains verwaltet werden.

Diese Domains können auch auf verschiedenen Webhosting-Paketen liegen, was insbesondere aus SEO-Sicht ein großer Vorteil ist. Das Hochladen der Nischenseite erfolgt dann z. B. per FTP direkt aus dem Nischenseiten-Generator heraus.

Vorraussichtlich Anfang August sind die Arbeiten am Nischenseiten-Generator „NSG Basic“ abgeschlossen. Wer über den Start informiert werden will, kann sich gern auf nischenseiten-generator.de anmelden. Ich bin mit den grundlegenden Arbeiten an der „NSG Basic“-Version fertig und bin aktuell am Feinschliff. Danach folgen die Anpassungen für die Advanced-Version, wobei z. B. der Datei-Upload zu fremden Webhosting-Paketen integriert werden muss.

NSG im Internet: www.nischenseiten-generator.de

4 Gedanken zu „Eigene Nischenseite aufbauen ohne Programmierkenntnisse“

  1. Hallo Andreas,

    hier geht’s ja gut voran!
    Wie schaut es beim NSG denn mit robots.txt, sitemap etc. aus?

    Macht auf jeden Fall einen guten Eindruck.
    Ich bin gespannt auf Beispiel-Webseiten, die mit deinem Tool erstellt wurden.

    Viele Grüße aus Hamburg,
    Ralf

    1. Hi Ralf,

      gerade für deine ganzen Nischenseiten wäre mein Nischenseiten-Generator ja ideal geeignet 😉

      Zu deinen Fragen:
      Also Sitemap ist bereits mit drin.
      Für was bräuchtest du die robots.txt – zum Ausschließen von Ordnern?

      Die Beispielwebsites folgen noch, bin aber erstmal mit der Fertigstellung des NSG ausgelastet.

  2. Hehe, ja so ein Easy-Peasy-Tool wär schon super. Viele Blogs = viele Updates. :/

    wg. robots.txt:
    Ja, genau dafür würd ich die nutzen. Ich sperre in der Regel einige WordPress-spezifische Ordner und das Impressum aus.

    Und in der robots.txt steht ja auch der Verweis zur Sitemap. (Auch wenn das sicherlich redundant ist sofern man die WebmasterTools nutzt.)

    Viele Erfolg weiterhin & ich bleib gespannt.

    Ralf

    1. Also um Seiten auszuschließen ist meines erachtens der Meta-Tag „noindex,nofollow“ ausreichend.
      Werde da noch ne Option in meinen Nischenseiten-Generator einbauen, damit einzelne Seiten nicht indexiert werden.

      Die Sitemap ist doch eigentlich nur für WebmasterTools nützlich!?

      Von daher finde ich die robots.txt weniger nützlich, zudem ist es blöd, dass dort u.a. auch sicherheitsrelevante Ordner (z.B. wp-admin) drin stehen.

Kommentare sind geschlossen.