1000 Besucher pro Monat – Blog bekannter machen

CatMoney ist nun seit 313 Tagen online und jetzt ist es mir erstmals gelungen 1000 Besucher pro Monat zu begrüßen 🙂 Yippie! Ich möchte hier eine kleine Auswertung geben und daraus Rückschlüsse ziehen, um die Entwicklung des Inhalts und Aufbaus weiter voranzutreiben.

Wo kommen die Besucher her?

3 Besucherquellen im Überblick

In der Abbildung sind die 3 unterschiedlichen Besucherquellen farblich dargestellt. Gut zu sehen ist, dass der Löwenanteil (66%) des Traffics von Suchmaschinen (genauer Google) stammt. Stark abgeschlagen folgen Besucher, die direkt auf CatMoney stoßen (25%). Nur 9% der Besucher gelangen durch Verweise von anderen Websites zu meinem Blog.
Die direkten Zugriffe sind jedoch mit Vorsicht zu beachten, weil hier auch Besucher mitgezählt werden, die z. B. keinen Referer übergeben.

Dennoch möchte ich gern das Gesamtverhältnis etwas verändern und zukünftig mehr Besucher von verweisenden Websites erhalten. Es folgt eine Betrachtung der einzelnen Besucherquellen.

Besucher von Suchmaschine(n)

Der Großteil meiner Besucher kommt von Google. So schön, dass auf den ersten Blick aussieht, gibt es trotzdem noch viel Optimierungspotenzial. Sowohl die Absprungrate als auch die Aufenthaltsdauer ist bei Besuchern, die von Google kommen wesentlich schlechter als bei anderen Besuchern. Dies hängt vor allem daran, dass Google-Besucher oft nicht das finden, was sie erwarten bei Ihrer Suchanfrage.

Besucherverteilung von Suchmaschine

Ein großes Problem bei den Suchmaschinenbesuchern ist sofort erkennbar. Bei mehr als 50% der Besucher wird kein Suchbegriff mit übergeben („Suchbegriff nicht definiert„). Ein kleines Piwik-Plugin zeigt mir zumindest die aufgerufenen Seiten eines Besuchers, bei dem der Suchbegriff nicht definiert war.
Ein weiterer Rückschluss aus dem obigen Diagramm ist, dass viele Suchbegriffe nur 1 oder 2 Mal gesucht werden („Andere“). Nur nach 3 Suchbegriffen wurde mehrfach gesucht.

Besucher von verweisenden Websites

Besucher von verweisenden Websites

Hierzu zählen natürlich auch alle Besucher von Twitter und Facebook, deren Anzahl jedoch bisher sehr überschaubar ist. Auffallend ist hier der große Anteil („Andere“). Das sind Websites, über die jeweils nur wenige Besucher zu CatMoney kamen. Es handelt sich hier fast ausschließlich um Blogkommentare, die ich in anderen relevanten Beiträgen gegeben habe. Die meisten Besucher pro Website kamen übrigens von Webmasterfriday und dem Everestforum.

Besucher durch direkte Zugriffe

Je mehr Besucher direkt auf meinen Blog finden, desto besser. Denn wenn ein Besucher meine Blog-Url direkt in die Browser-Adresszeile eingibt, ist das ein Indiz für mich, dass er sich die Marke CatMoney gemerkt hat. Genau das will ich doch 🙂 Das zu erreichen, ist aber auch am schwierigsten.

Fazit für mich:

Um mehr Besucher durch Suchmaschinen zu erhalten, muss ich mehr Beiträge schreiben. Um die Aufenthaltszeit zu erhöhen muss es guter und relevanter Inhalt sein. Beides ist mit relativ viel Zeit verbunden, was das größte Problem daran ist.

Um mehr Besucher durch verweisende Websites zu erhalten, muss ich mehr Kommentare auf anderen gut besuchten Blogs schreiben. Eine weitere Möglichkeit ist die Veröffentlichung von Gastartikeln auf anderen Blogs.

Um mehr direkte Besucherzugriffe zu erhalten, muss ich den CatMoney-Blog insgesamt bekannter machen. Dazu habe ich einige Aktionen, wie z. B. den Rabatt für Market Samurai, die auch gern verlinkt und kommentiert werden.

Was macht ihr, um mehr Besucher auf euren Blog zu lotsen?

4 Gedanken zu „1000 Besucher pro Monat – Blog bekannter machen“

  1. Hallo,
    schöner Beitrag und interessant, dass dieser Artikel auf Seite 1 steht, wenn man nach „Besuchern für Blogs finden“ sucht.
    Dein Fazit liest sich wie auf vielen Blogs. „Wenn man Zeit findet“…ich glaube diesen Faktor unterschätzen die meisten, wenn es um professionelle Blogarbeit geht.
    Ich drücke die Daumen, dass es weiter so läuft und Du die Zeit findest oder besser hast um weiter zu machen.
    Viele Grüße
    Stefan

    1. Hallo Stefan,

      vielen Dank für dein Lob. Longtail Keywords sind schon etwas Feines 🙂

      Der Artikel ist ja schon vor ein paar Monaten erschienen. Damals dachte ich noch guter Content ist das A und O. Viel wichtiger ist aber die Bewerbung des eigenen Blogs. Denn nur wer viel uns ausgiebig auf anderen (themenrelevanten) Blogs, Foren usw. schreibt, bekommt auch Besucher. Der SEO-Traffic kommt dann von ganz allein durch die Verlinkung.

      Ich werde in Zukunft versuchen viel mehr Zeit in die Promotion von CatMoney und meinem Produkt (den Nischenseiten-Generator) zu investieren und die restliche Zeit dafür, um sehr guten Inhalt zu erstellen.

      Nur viel guter Inhalt bringt nichts, wenn niemand deinen Blog kennt.

      PS.: Viel Erfolg weiterhin mit deinem 10000 Besucher-Experiment 🙂

      Andreas

  2. Mein Blog ist relativ neu (ca. 1 Monat) und natürlich will man nicht ganz alleine da sitzen und hofft auf viele Besucher.
    Ich bin auch vor meinem Blog fleissige Schreiberin von Kommentaren gewesen, das tue ich auch jetzt weiterhin, doch viel nützen tut das nicht wirklich.
    Wie erwähnt, nur viel guter Inhalt und tolle Kommentare bringen nicht viel, wenn keiner deinen blog-link anklickt um zu schauen wer da dahintersteckt.

    1. Hallo Dana,

      ganz ohne Backlinks geht’s eben leider nicht. Aber ich muss sagen mit dem Kommentieren auf anderen Blogs und in themenrelevanten Foren kommen doch automatisch Besucher. Dauert aber alles seine Zeit. Bei mir war in den ersten paar Monaten auch nichts los auf meinem CatMoney-Blog.
      Einfach am Ball bleiben 🙂

      Viele Grüße

Kommentare sind geschlossen.