Finde eine geeignete Nische – 1. Statusbericht im Nischenseiten-Experiment

Endlich ist es soweit und ich starte mein Nischenseiten-Experiment. Ziel ist es, dass ich mithilfe von meinem Nischenseiten-Generator eine neue Nischenseite aufbaue und versuche erfolgreich zu machen.

Bisher verdiene ich mein Geld im Internet hauptsächlich mit Gratis-SMS Websites. Wie genau ich das mache, habe ich in diese kostenlose PDF gepackt. Der Aufbau einer Nischenseite ist für mich daher ebenfalls eine neue Erfahrung. Durch die transparente Darstellung aller Schritte hier im Catmoney-Blog verfolge ich 2 Ziele. Einerseits möchte ich mir eine funktionierende Anleitung zusammenstellen, die ich beim Aufbau zukünftiger Nischenseiten anwenden kann. Andererseits möchte ich dir helfen Anregungen für deine eigene Projekte zu geben. Über Kommentare freue ich mich natürlich auch 🙂

1. Statusbericht – Eigene Nische finden

In vorherigen Beitrag hatte ich bereits meine Überlegungen zum Thema „Geld mit einer Nischenseite verdienen“ in eine Infografik gepackt. Los geht’s mit dem 1. Schritt „Finde eine geeignete Nische“.

1. Schritt – Finde eine geeignete Nische

Zum Glück haben sich vor mir schon Andere Gedanken zum Finden der geeigneten Nische gemacht. Empfehlen möchte ich an dieser Stelle einen Artikel von Alex Bellon, der mir auch gute Denkanstöße gegeben hat: 10 Möglichkeiten, um herauszufinden, ob Deine neue Idee oder Nische erfolgreich sein wird.

Zusammenfassend habe ich folgende 2 Hauptpunkte bei meiner Nischenwahl als wichtig eingestuft:

  1. die Nische muss mir Spaß machen (weil dann das Erstellen der Inhalts viel leichter fällt)
  2. und genügend Besucher anziehen (weil nur mit Besuchern Geld verdient werden kann ;-))

1. Teil: Finde eine Nische, die dir Spaß macht!

Ich habe mir zunächst überlegt, was mir Spaß macht und bin bei meinen Hobbys gelandet. Ein Hobby, was gleichzeitig mein Beruf ist und mir sehr viel Spaß macht, ist die Erstellung neuer Homepages. Somit hatte ich bereits ein Keyword, nämlich „Homepage“ gefunden, mit dem ich im Adwords Keyword-Tool starten konnte.

Fazit: Schaue dir deine Hobbys an und versuche davon Schlüsselwörter abzuleiten. Diese kannst du dann als Startbasis für die Keywordrecherche mit dem gratis Keywordtool von Google verwenden.

2. Teil: Die Nische muss genügend Besucher anziehen!

Um abzuschätzen, wieviel Besucher meiner Nische später haben wird, nutze ich im ersten Schritt Google’s Keyword-Tool (hier geht’s zur detaillierten Anleitung).

  • Keywordtool öffnen (Kampagne wählen > Tools und Analyse > Keyword-Tool).
  • Bei Wort oder Wortgruppe habe ich „homepage“ eintragen
  • Übereinstimmungstyp auf „Exakt“ gesetzt
  • und bei Ideen filternFolgendes eingetragen:» monatliche lokale Suchanfragen >= 1000» monatliche lokale Suchanfragen <= 15000

Die Keywordliste habe ich dann nach MLS (=mtl. lokalen Suchanfragen) absteigend sortiert. Dabei fiel mir auf das viele Keywords das Wort „kostenlos“ enthielten. Daher filterterte ich die Wörter „kostenlos“ und „kostenlose“ heraus. Das geht einfach mit dem Voranstellen eines „-“ vor das auszuschließende Keyword (also in meinem Beispiel: „-kostenlos“ und „-kostenlose“)

Die 5 Keywords mit den meisten MLS waren Folgende:

Keyword (Exakt) LMS
website 12100
eigene homepage 6600
wie erstelle ich eine homepage 4400
homepage vorlagen 4400
eigene homepage erstellen 4400

Im zweiten Schritt möchte ich herausfinden, wie hoch die Konkurrenz ist. Das ist nötig, um ein Gewinner-Keyword zu finden, für das ich eine Nischenseite erstellen kann. Dazu nutze ich das Tool Market Samurai.

Ein Tipp für CatMoney-Blogleser:

Wer möchte kann 7 Tage lang die Vollversion von Market Samurai kostenlos testen. Falls dir das Tool genauso gefällt wie mir, gibt’s bei Bestellung von mir einen 50% Rabatt auf den regulären Verkaufspreis.

Jetzt kostenlos testen

Mein Gewinner-Keyword lautet „wie erstelle ich eine homepage“!

Und jetzt erkläre ich, wie ich vorgegangen bin um das herauszufinden.

  • Market Samurai öffnen und neues Projekt anlegen mit dem Keyword „website“ (Land/Sprache natürlich: Deutsch)
  • Modul „Seo Competition“ öffnen
  • Off Page Filter: Nur Häkchen setzen bei „Referring Domain-Page (RDP)“ (alles Anderen abwählen)
  • On Page Filter: Alle Häkchen abwählen
  • Klick auf „Generate Results“Button

Danach sieht man die Top 10 Google-Suchergebnisse für das Keyword „website“. In Market Samurai bedeutet rote Hintergrundfarbe, dass es schwierig wird bei diesem Kriterium (RDP = Links zu einer bestimmten Seite) gut zu ranken.

Keyword

~Backlinks für

Top 10 Position

website
17914,4
eigene homepage
5874,2
wie erstelle ich eine homepage
320,9
homepage vorlagen
576,4
eigene homepage erstellen
3750,4

Dazu habe ich einfach den Durchschnittswert der RDP-Werte der Top 10 Google-Positionen berechnet. Dies geht mit Hilfe von Excel und der Möglichkeit die Ergebnisse in Market Samurai als CSV-Datei zu exportieren kinderleicht.

Im Grunde müssten 321 Links genügen, um für das Keyword „wie erstelle ich eine homepage“ in den Top 10 zu ranken.

Wieviel Besucher kann ich auf meine Nischenseite lotsen?

OK. Wir wissen bereits, dass mein Gewinner-Keyword ca. 4400 MLS aufweist. Um von Suchanfragen auf die Anzahl der Besucher zu schließen, nutze ich einen Dämpfungsfaktor abhängig von der Google Position.

Google Posititon % der MLS
monatliche Besucher für
„wie erstelle ich eine homepage
Berechnung
1
40%
1760
4400 MLS * 0,4
2 – 5
20%
880
4400 MLS * 0,2
6 – 10
10%
440
4400 MLS * 0,1

Nimmt man also an, dass ich meine Nischenseite auf Platz beim Keyword „wie erstelle ich eine homepage“ platzieren kann, so sollten bis zu 880 Besucher pro Monat den Weg zu meiner Nischenseite finden.

Das sollte für den 1. Statusberich meines Nischenseiten-Experiments genügen. Nächste Woche geht’s weiter u. a. mit der Wahl der Domain für meine Nischenseite und dem endgültigen Nischenthema (P.S.: Das oben hergeleitete Gewinner-Keyword gehört zur Nischenseite, aber eben auch noch Weitere ;-))

Eure Meinung

Wie findest du den 1. Statusbericht?
Was machst du, um ein neues Nischenthema zu fnden?
Was nutzt du für Tools?

Fragen über Fragen, ich freue mich über deinen Kommentar 🙂

7 Gedanken zu „Finde eine geeignete Nische – 1. Statusbericht im Nischenseiten-Experiment“

  1. Hey Andreas,

    danke für den Blogpost!

    Ich denke auch, dass Wichtigste ist, dass du ein Interesse, besser noch eine Leidenschaft für deine Nische hast.

    Es ist wirklich sau schwer, Inhalte am laufenden Band zu produzieren, wenn dir das Thema überhaupt nicht liegt oder gefällt!

    Viele Grüße
    Vladislav

  2. Hallo Andreas,

    Da hast du dich aber für kein einfaches Keyword entschieden. Das Thema ist doch durchaus sehr gut abgedeckt. Vor allem auch wenn man dann zum Longtail schaut. Denn wenn du damit erst mal ganz oben bist, möchtest du ja sicher auch noch andere Keywords anzielen 😉

    Ansonsten gratulation zum Artikel. Sehr ausführlich und sehr hilfreich. Merke ich mir sofort für meinen Internet Marketing Guide vor 😉

    1. Hi Dani,

      danke für deinen ausführlichen Kommentar. Da gebe ich dir natürlich Recht, dass mein gewähltes Keyword relativ gut abgedeckt ist. In meinem 2. Statusbericht habe ich dann aber erklärt, dass ich mich mit meiner Nischenseite nicht nur um das Thema sondern viel mehr umd das Themengebiet (also den Longtail) kümmern will.
      Mal schauen, wie ich mich da behaupten kann 🙂

      PS.: Tollen Blog, den du betreibst. Vor allem der Artikel zu Youtube-Videos fand ich sehr interessant.

  3. Welche rdp Daten hast du genommen um den Mittelwert zu errechnen

    Das versteh ich nicht habe jetzt 5 keywords zum Thema gefunden und wie geht das dann bei Marketing Samurai weiter?

    1. Hi,

      ich habe zunächst für das Keyword „website“ die Top 10 Google-Ergebnisse in Market Samurai ermittelt und die als CSV exportiert. Mit Excel habe ich dann den Mittelwert der Spalte „RDP“ gebildet.
      Das habe ich für die anderen 4 Keywords genauso durchgeführt und kam zu dem Ergebnis, dass man bei „wie erstelle ich eine homepage“ die wenigstens Backlinks benötigt, um in den Top10 zu ranken.

      Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.